Mode & Style Schwarze Schuhe

Published on Januar 29th, 2016 | by Randolph

1

Zeigt her eure Schuhe: Wie Männer stilsicher auftreten!

Im März ist wieder Messezeit – und damit auch Modezeit. Während sich in Hannover auf der CeBIT (14. bis 18. März) die Hightech-Elite trifft, versammeln sich in Leipzig bei der Buchmesse (17. März) Leser, Autoren und Verlagsleute. Vor allem die männlichen Messeteilnehmer führen dann stolz ihre neuen, schmal geschnittenen Anzüge vor, dazu schicke Hemden und originelle Krawatten. Ein erfreulicher Anblick – bis man den Blick senkt und erschrickt: Denn so sehr die männlichen Messebesucher Wert auf einen stilvollen Auftritt legen, so häufig liegen sie bei der Wahl ihres Schuhwerks daneben. Wohin man auch blickt: Überall sieht man klobige Treter, unelegante Slipper und ausgelatschte Sneakers. Dabei sollte Mann doch wissen: Echte Klasse erkennt man (und auch frau!) an der Wahl der Schuhe. Aber kein Grund zur Panik: Gerade jetzt sollte man zuschlagen. Denn viele Onlineläden wie Frontlineshop haben gerade Sale. Die Schnäppchenjagd ist in vollem Gange!

Mit diesen Schuhen gehen Sie auf Nummer sicher

Natürlich sollen Schuhe auch bequem sein, ob man sie im Büro, beim Clubbing oder eben auf der Messe trägt. Aber chic und bequem, das ist kein Widerspruch. Klassische Schuhe, ob mit Leder- oder Gummisohle, von namhaften Herstellern bieten maximalen Komfort. Wer am liebsten Anzug trägt, sollte unbedingt je ein Paar folgender Schuhklassiker im Schrank haben:

  • Der Oxford: Der Schnürer, der meist mit einer Kappennaht daherkommt, steht für perfekte Eleganz. Er sollte immer in Schwarz getragen werden
  • Der Derby: Dieser Klassiker unterscheidet sich vom Oxford durch seine sogenannte offene Schnürung.
  • Der Brogue: Typisches Kennzeichen dieses Schuhs ist das Lochmuster an der Spitze des Schuhs
  • Der Monk: Ist kein Schnürer, sondern wird mit einer oder zwei Schnallen verschlossen.
  • Der Loafer: Hier schlüpft man einfach hinein, der bequemste Klassiker.

Die kernige Alternative: Boots

Gerade im Winter sind diese Schuhe wegen des vorherrschenden Schmuddelwetters nicht immer die erste Wahl. Aber auch Schnürstiefel (aber bitte KEINE Wanderstiefel!) und vor allem zeitlose Chelsea Boots (knöchelhoch, mit elastischen Einsätzen) lassen sich gut zum Anzug tragen. Das kann sogar ausgesprochen kernig wirken und demonstriert Individualität.
Auf keinen Fall geht die Kombination aus Anzug und Sneakers, das ist nur peinlich. Gut also, dass sich inzwischen auch in vielen Büros die Kleiderordnung inzwischen deutlich entspannter darstellt als früher. Jeans, Chinos und sogar Cargohosen sind längst kein Tabu mehr. Und hierzu passen Sneakers natürlich perfekt: Momentan am liebsten in Weiß, im typischen Tennisstil. Auch auf Messen wie demnächst in Leipzig oder Hannover gilt inzwischen eigentlich: Anything goes! Nur hässliche Schuhe nicht…

 

Foto: © photodune.net – Nejron


Über den Autor

Randolph beschreibt sich selbst als Exzentriker und absoluten Hedonisten. Sein großes Vorbild ist der Schriftsteller Oscar Wilde.



One Response to Zeigt her eure Schuhe: Wie Männer stilsicher auftreten!

  1. Chris says:

    Ich trage meine Loafer im Moment recht häufig. Die sind einfach super bequem im Sommer. Im Herbst werde ich dann wieder öfter zu den Oxford Schnürschuhen greifen, die kann man ja auch ganz gut zum maßgeschneiderten Anzug auf der Arbeit tragen. Danke für den sehr informativen Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Back to Top ↑

Aus technischen und statistischen Gründen, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Bitte akzeptieren Sie Cookies über den entsprechenden Button. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Männertrendfrisuren 2016

Neues Jahr, neuer Look. Warum sich also nicht mal nach den aktuellen Männertrendfrisuren für das Jahr 2016 orientieren. Sicher nicht...

Schließen