Life & Fun

Published on Februar 18th, 2015 | by Randolph

0

Schrebergarten – eine Oase der absoluten Entspannung

Waren es früher hauptsächlich Familien, die gerne dem hektischen Großstadtreiben entfliehen wollten und sich in einem kleinen Schrebergarten zurückgezogen haben, fällt auf, dass sich in den letzten Jahren immer mehr Männer in die Oase der absoluten Entspannung begeben. Den Alltag hinter sich lassen und eine unendliche Ruhe empfinden, das können nicht nur Pflanzenfreunde.

Einfaches Leben ohne Zwänge

Den täglichen Komfort einer Badewanne oder einer festen Dusche hat man in einem Schrebergarten meist nicht. Hier muss die Grundwasserdusche im Garten oder die Camping-Toilette herhalten. Dennoch wird die Zeit im Garten als totale Entspannung betrachtet. Man unterliegt hier keinen Zwängen, denn außer in der Mittagsruhe kann jeder das machen, wonach ihm gerade der Sinn steht. Ob pflanzen oder einfach nur in der Sonne relaxen, solange der Garten in Ordnung gehalten wird, steht es jedem frei, was er wie gestalten und unternehmen möchte.

Gemeinsam stark

In den meisten Kleingartenvereinen wird viel Wert auf Gemeinschaftlichkeit gelegt. Dazu zählt nicht nur das alljährliche Vereinsfest, auch Grünkohlessen, Wurstessen oder eine Weihnachtsfeier gehört hier meist dazu. Anonym kann man im normalen Leben sein, hier will man gemeinsam etwas erreichen. Auch die Hilfsbereitschaft der Gartenkollegen ist vorbildlich. Gemeinsam den Allgemeinweg säubern, beim Mähen helfen oder aufpassen, wenn ein Gartennachbar mal über längere Zeit nicht vor Ort sein kann, ist selbstverständlich!

Geringe Kosten

Die Kosten eines Schrebergartens halten sich im Rahmen. Je nach Größe muss ein kleiner Betrag pro Quadratmeter an den Verein als Pacht gezahlt werden. Ebenso ist ein Abschlag für Strom und Müllbeseitigung fällig, die einmal im Jahr ebenfalls direkt an den Verein bezahlt werden. Der Abstand, der aufgrund einer Schätzung des Garten erfolgt, hat aber nichts mit dem Verein direkt zu tun, sondern wird direkt mit dem Vorpächter abgewickelt. Steht ein Garten längere Zeit leer, kann dies aber auch durch den Verein erfolgen.

 

Der Schrebergarten ist eine willkommene Abwechslung für alle, die auf ein Leben in der Großstadt nicht verzichten wollen, am Wochenende aber gerne mal absolute Ruhe und Stille genießen.

 

 

Foto: © photodune.net – chokniti

Tags: , , , , , , ,


Über den Autor

Randolph beschreibt sich selbst als Exzentriker und absoluten Hedonisten. Sein großes Vorbild ist der Schriftsteller Oscar Wilde.



Back to Top ↑

Aus technischen und statistischen Gründen, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Bitte akzeptieren Sie Cookies über den entsprechenden Button. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen