Ernährung & Gesundheit Ein Mann wäscht seine Haare

Published on Juni 26th, 2014 | by Vanessa S.

0

Die Perfekte Haarpflege

Warum Haare so wichtig sind

Haare sind der Spiegel unserer Persönlichkeit und formen zusammen mit der Kleidung unser Erscheinungsbild grundlegend. Somit sind sie maßgeblich für den ersten Eindruck, den man auf andere Menschen macht.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass unsere Beurteilung über eine Person im Bruchteil einer Sekunde erfolgt. Die resultierende Einstellung zu der Person wird grundsätzlich beibehalten.

Ein schönes Aussehen durch ein gepflegtes Äußeres steigert daher automatisch das Selbstbewusstsein, denn wir Menschen legen großen Wert darauf wie uns unsere Mitmenschen wahrnehmen.

Eine weitere Anspielung auf den Stellenwert von gepflegten Haaren in der europäischen Kultur stellt der „Bad Hair Day“ in England dar. Dieser Tag ist in Deutschland mit dem Sprichwort „mit dem falschen Fuß aufstehen“ gleichzusetzen. Jedoch genießen Haare nicht nur europaweit höchste Aufmerksamkeit, sondern auch in anderen Kulturen, in denen langes, volles und gesundes Haar einen hohen sozialen Status und Fruchtbarkeit signalisieren.

Logischerweise führen gepflegte Haare aus diesen Gründen zu größerem Erfolg in der beruflichen und privaten Sphäre.

Grundwissen über Haare

Um ein besseres Verständnis für die Haarpflege zu entwickeln, empfiehlt es sich erst einmal, den Aufbau der Haare zu betrachten: Haare weisen die Besonderheit auf, dass sie aus Horn bestehen, dem gleichen Material, aus dem auch unsere Fuß- und Fingernägel zusammengesetzt sind. Ein Haar besitzt eine Schuppenschicht, die dachziegelartig anliegt und über dieser Schuppenschicht ist das Haar wie die Kopfhaut mit einer dünnen natürlichen Fettschicht überzogen, die vor äußeren Umwelteinflüssen schützt. Der Zustand der Schuppen entscheidet über das Aussehen des Haares – bei vitalem, gesundem Haar liegen die Schuppen glatt an, es glänzt und wirkt natürlich. Chemikalien und das häufige Waschen und Föhnen beschädigen hingegen die natürliche Haarstruktur, indem sie die äußere Fettschicht soweit zerstören, dass die Schuppen des Haares abstehen. Daraus resultieren dann platte und spröde Haare, die im Extremfall krank aussehen.

Wie man seine Haare perfekt pflegt

Die Wahl der Haarpflege ist abhängig von der Beschaffenheit der Haare und des Haartyps.

Allumfassend lässt sich aber sagen, dass eine ausgewogene, gesunde Ernährung das A und O für gesundes und dichtes Haar ist. Vitamine und Mineralstoffe kräftigen und stärken das Haar von Innen heraus und verkürzen die Regenerationszeit zwischen den Waschgängen. Als Fundament für vitales Haar gelten die Vitamine Biotin, Folsäure und andere Stoffe, die vornehmlich in Obst, Gemüse, Fisch und Vollkornprodukten enthalten sind.

Die richtige Ernährung lässt sich mit der richtigen Menge an Haarshampoo ergänzen, hier sollte man darauf achten nur eine ungefähr walnussgroße Menge zu verwenden. Dazu bietet sich an, auf das Föhnen zu verzichten oder erst bei angetrockneten Haaren durchzuführen, weil die Hitze die Oberfläche des Haares angreift und die Kopfhaut austrocknet. Weniger ist hier mehr!

Für die effektivste Haarpflege sind pH-neutrale Shampoos geeignet. Wichtiger ist jedoch noch, dass man alle Rückstände des Shampoos entfernt, die bei zu kurzem Spülen zurückbleiben können. Nach einer kurzen Einwirkzeit spült man das Haar mit kaltem Wasser aus, sodass sich die Poren schließen

Wer besonders an überanstrengtem und dünnem Haar leidet, kann sich mittels einer Kurpackung Abhilfe schaffen. Außerdem ist auch zu beachten, dass das Trockenrubbeln der Gesundheit des Haares nicht förderlich ist und man nicht wärmer als lauwarm föhnen sollte, wenn man auf die Lufttrocknung der Haare verzichtet.
 

Nach dem Waschen ist vor dem waschen

Bei Niemandem sitzen die Haare nach dem Trocknen, wie sie eigentlich sollten. Bevor man die Frisur mit Hilfe von Stylingprodukten modelliert, sollte man auch hier zur Erholung der Haare auf weitere Pflegeprodukte setzen. Verschiedene Lotionen, Schaumfestiger und Conditioner schützen die beanspruchten Haare vor den Umwelteinflüssen, denen Haare ausgesetzt werden. Besonders nach der Wäsche sind sie angreifbar. An dieser Stelle ist darauf zu achten, dass die genutzten Produkte kein Alkohol enthalten, welches das Haar erschöpfen würde.

Die Faustregel besagt, dass auch hier wieder weniger mehr ist, und dass die Qualität der Produkte der Menge vorgezogen werden sollte.

 

Foto: © LukaTDB / Fotolia.com


Über den Autor

ist unsere liebste Autorin und Männer-Beraterin. Sie ist ein regelrechter Shopaholic, liebt es zu reiten und mit ihren Freunden Karaoke zu singen.



Back to Top ↑

Aus technischen und statistischen Gründen, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Bitte akzeptieren Sie Cookies über den entsprechenden Button. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen