Fitness & Sport

Published on Oktober 3rd, 2015 | by Sebastian D.

0

Wrestling – ein echter Männersport?

Spätestens seit den 90igern ist Wrestling auch in Deutschland populär. Selbst Nicht-Fans sind Namen wie John Cena, The Undertaker, Chris Jericho oder Dwayne „The Rock“ Johnson nicht unbekannt. Die größte Wrestling-Geldmaschine ist dabei die WWE. Mit großartig inszenierten Shows werden die Zuschauer mit dieser Sportart unterhalten. Längst ist allen Zuschauern klar, dass es sich nicht um „echte“ Kämpfe handelt, sondern Gewinner und Verlierer bereits von Anfang an feststehen. Das bedeutet keineswegs, dass es bei den Show-Kämpfen nicht hart zugeht. Verletzungen gehören zum Tagesgeschäft. Die Kämpfe werden in einer Art Story gezeigt, die von Story-Writern vorgegeben werden. Die Kampfdetails werden von den Akteuren vorher genau abgesprochen. Trotzdem werden den Wrestlern voller Körpereinsatz und ein gewisses Maß an schauspielerischem Talent abverlangt. In den letzten Jahren mischen vermehrt auch Frauen im Wrestling mit. Vorzugsweise hübsch, sexy und gut gebaut.

Frauen im Wrestling – nicht nur schmückendes Beiwerk

In den Anfangszeiten des Wrestlings waren Frauen eher im Stil von Go-Go-Girls zu sehen. Mittlerweile stehen sie nicht mehr am Rand des Geschehens, sondern mischen tatkräftig mit. Die Diven sind körperlich in Top-Form und stehen ihren männlichen Mitstreitern in fast Nichts nach. Glamourös, exotisch oder schrill prügeln sie munter drauf los. Rücksicht gibt es dabei keine. Auch die Amazonen müssen Prellungen, gebrochene Nasen oder ausgeschlagene Zähne in Kauf nehmen. Denn selbst wenn der Ablauf eines Matches bereits vorher klar ist, kommt es durch den vollen Körpereinsatz immer wieder zu Blessuren.

Die Diven im Ring

Aktuell kämpfen rund 15 Diven auf den Bühnen des WWE im Ring. Eine Besonderheit ist da das Zwillingspärchen Nikki und Brie Bella. Die beiden Schönheiten sorgen für Trouble und Unterhaltung sowohl vor als auch während der Matchs. Ebenso talentiert wie schön ist Alicia Fox, die 2010 den Diven-Titel Championesse für sich gewann. Alles in allem gehören Frauen im Ring längst zum gewohnten Bild in der Welt des Wrestlings.

 

Foto: © pixabay.com – sinikolpos

Tags: , , , , , , , , ,


Über den Autor

ist ein absoluter Fitness-Freak und Kampfkunst-Fanatiker. Wenn er nicht gerade Artikel für mannblogger schreibt, ist er an den Stränden Europas bei seinen drei Lieblingstätigkeiten zu finden: Trainieren, Surfen und Feiern.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Back to Top ↑

Aus technischen und statistischen Gründen, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Bitte akzeptieren Sie Cookies über den entsprechenden Button. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spee: Dumm gelaufen? Dann wenigstens schlau gewaschen /sponsored post – Anzeige

Hausfrauen und Mütter - das ist die Hauptzielgruppe eines jeden Waschmittelherstellers. Doch nun soll sich das Blatt wenden, zumindest, wenn...

Schließen