Flirten & Sex

Published on September 6th, 2016 | by Vanessa S.

0

Seitensprung – der Anfang vom Ende?

Auch wenn die meisten Menschen bei Nachfragen sehr viel Wert auf Treue legen, gibt es immer noch zahlreiche Frauen und Männer, die es damit nicht ganz so genau nehmen. Die Gründe für einen Seitensprung sind unterschiedlich, doch die Frage, die sich jeder stellen sollte, wenn er sich zu einem erotischen Stell-Dich-Ein außerhalb der eigenen Beziehung einlässt, liegt auf der Hand: Ist das der Anfang vom Ende?

One-Night-Stand

Der One-Night-Stand ist sicher die häufigste Form des Seitensprunges. In den meisten Fällen ist dieser weder geplant noch vorausschaubar. Oftmals spielt auch der Alkohol eine große Rolle. Er passiert überraschend beispielsweise nach einer Party, Betriebsfeier oder ähnlichen Aktivitäten. Nach dem One-Night-Stand geht meist jeder wieder seine eigenen Wege, ohne Verpflichtungen und ohne den Wunsch auf weitere sexuelle Aktivitäten. Hier handelt es sich oftmals um einen sexuellen Ausrutscher, der Anfang vom Ende einer Beziehung ist noch nicht eingeläutet, wenn er nicht regelmäßig stattfindet.

Dauerhafte Affäre

Bei Affären ist es oftmals nicht anders. Denn Männer wägen ihre eigenen Vorteile meist sehr genau bereits im Vorfeld ab. Auf eine dauerhafte Affäre lassen sie sich meist nur dann ein, wenn sie Gefallen am Gegenüber finden und immer und immer wieder den sexuellen Kontakt suchen. Dies bedeutet aber noch lange nicht, dass Mann die Frau, die er mal geheiratet hat, verlassen möchte. Die perfekte Partnerin muss viel vereinen und oftmals ist gerade Sex eines der Punkte, die nicht immer harmonieren. Doch alles dafür aufs Spiel zu setzen, lohnt sich meist auch nicht.

Egal, ob Mann sich für eine Affäre oder einen One-Night-Stand entscheidet, der Anfang vom Ende einer Beziehung fängt dann an, wenn das „Nebenbei“ an Bedeutung gewinnt und zur Sucht wird. Setzt jemand alles dafür aufs Spiel das Treffen mit der Geliebten um jeden Preis durchzusetzen und nimmt sogar in Kauf die Beziehung aufs Spiel zu setzen, dann sollte er sich Gedanken machen. Denn wenn es erst einmal so weit kommt, dann ist das Ende der Beziehung oftmals nicht mehr fern. Um dies zu verhindern sollten Männer und Frauen ein wenig mehr über sich selbst und ihre eigenen Gefühle, Bedürfnisse und Gelüste reden. Meist liegen die Vorstellungen gar nicht so weit auseinander, nur keiner traut sich, dies dem anderen zu sagen!

Hier hilft nur radikale Offenheit und die Arbeit am eigenen Selbstwertgefühl. Viele Männer sehnen sich nach Anerkennung ihrer Geschlechtsgenossen und halten sich deshalb eine Geliebte. Andere glauben im Leben noch nicht genug erlebt zu haben und suchen dann das sexuelle Abenteuer. Wieder andere trauen sich nicht ihren Fetisch mit der Frau auszuleben oder haben die Beziehung im sexuellen Sinne aufgegeben. Doch seit wann sind Aufgeben und Heimlichtuerei die Eigenschaften eines Alphamannes? Hier sollte Mann sich ein Herz fassen und nicht die Herausforderung scheuen, sondern der Partnerin gegenüber mit offenen Karten spielen. Meist wird man überrascht sein, wie viel es dadurch zu gewinnen gibt.

 

Foto: © pixabay.com – TheresaOtero

Diesen Artikel teilen…Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Tags: , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

ist unsere liebste Autorin und Männer-Beraterin. Sie ist ein regelrechter Shopaholic, liebt es zu reiten und mit ihren Freunden Karaoke zu singen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Schlafendes Paar
Schlaf dich fit – Wie Schlaf die Leistung verbessert

Egal ob als Leistungssportler oder als Hobbyathlet – viele Männer achten darauf, in Form zu bleiben. Für dieses Ziel geht...

Schließen