Flirten & Sex Freiheit von der Pornosucht

Published on August 22nd, 2017 | by redakteur

1

Pornosucht & Schluss – Für den Mann der mehr vom Leben will

Der Fall vom Thron des wahren Mannes

Es gab eine Zeit in der Väter ihre Jungs zu eben würdigen und authentischen Männern aufzogen.

Sie lernten vor der Schule, zu aller erst Lebens-Werte kennen. Ehrlichkeit, Vernunft und Selbstwert, um später ein glückliches eigenständiges Leben zu führen. Diese Vorbilder lebten uns vor, wie die Eigenschaften der Willenskraft, Selbstkritik, & Führungsstärke zu entwickeln sind.

Die Willenskraft, sich selbst und anderen gegenüber Ehrlich zu sein und das beste aus jeder Situation zu machen.

Führungswillen beweisen, ob für Freunde, gegenüber sich selbst oder bei der „Verführung“. Wer kraftvoll und selbstsicher im Leben ist, kann sich und auch andere trotz Ängsten und Problemen, führen und sich durchsetzen.

Solche Männer sind heute eine Rarität. Seien wir ehrlich. Wir schauen zu ihnen auf. Heimlich wollen wir so sein wie sie. Doch noch handeln wir zu wenig, da wir Angst vor den Risiken haben. Angst, einer Gesellschaft nicht zu gefallen, die für das „Wohl“ aller die Instinkte begräbt. „Trete niemanden auf die Füße“, heißt es. Wir hören auf es zu wagen und verstellen uns. Der Selbstwert schrumpft.
Das gilt auch gegenüber Frauen. Wir wissen oft nicht mehr wie es geht. Manche geben auf. Voller Selbstmitleid, suchen wir einen Ausweg. Manchmal bedeutet das, tägliche Masturbation und Pornos.

Eine Betäubung für den lästigen Wunsch nach Erfolg. Das Internet macht schnellen Sex möglich. Ohne etwas dafür zu tun. Wie das reiche Kind, dass nie für den Wohlstand gearbeitet hat, in das es geboren wurde. Ähnlich ist es bei der Pornosucht. Die Folgen: Eine generelle Antriebslosigkeit, Einsamkeit und Langeweile. Wie soll das Kind ohne gute Vorbilder, das wissen?

Wir von FapFree haben uns dafür entschieden dagegen anzukämpfen und dem krankhaften Pornokonsum ein für alle Mal den Rücken zu kehren. Dabei helfen wir Männern zurück zu einer gesunden Sexualität zu finden und ihr Leben aufs nächste Level zu pushen.

Der Feind – Unwissenheit & Pornografie

Ein junger Mann hat heute mit bereits 11 Jahren den Erstkontakt zur Pornografie. Die Pornoindustrie verdient mit jährlichen Einnahmen von 97 Milliarden $, mehr als alle großen Technologie Konzerne wie Microsoft, Google, Amazon, eBay & Apple gemeinsam. Ob da wohl ein überaus großes Interesse an unserem sexuellen Instinkt besteht?

Wenn 68 Millionen Bildschirme immer öfter als Brüste betrachtet werden könnte das wohl so sein.

Das sind 25 % und die täglichen, weltweiten Suchanfragen an Pornografie. Etwa 75 % davon sind Männer. Wiederrum empfinden etwa 50 %, ein schwächer werdendes Verlangen nach echten Frauen. Der schnelle Klick ermöglicht schnellen Sex. Eben ohne einen „Aufwand“ für echte Frauen zu haben. Ganz ohne Dating, Verführung und gelegentlichen Korb. Pornos sind die einfache Lösung für den Mann der sich nicht zu helfen weiß.

Die Lösung hat einen Preis: Der Teufelskreis.

  • Gewöhnung an schneller & einfacher Befriedigung
  • Reduzierte Willenskraft & Motivation
  • Es wird fast unmöglich einer schönen Frau Hallo zu sagen
  • Einsamkeit & auftretende Depressionen
  • Linderung des Schmerzes mit einfacher & schneller Befriedigung

Schritte zur Meisterschaft

Mönche die sich in der Abstinenz üben, wissen um die psychischen Probleme die eine Unterdrückung von Trieben mit sich bringt. Also treiben sie es manchmal wild miteinander. Unsere Bedürfnisse sind sehr stark. Kehren wir Dreck unter den Teppich, verlegen wir das Problem nur anstatt es zu lösen.

Also, beende dein Dasein als einsamer Faustritter, erledige nicht den Drachen und lerne mit der Hitze in deiner Hose klar zu kommen. Eine bedeutungsvolle Veränderung. Das Ergebnis wird eine motivierter, authentischer und durchsetzungsstarker Mann sein. Interessierte Blicke von Frauen inklusive.

Hier ist deine große Chance. Warte nicht lange, fange heute mit diesen Tipps an.

  • Anstatt zu masturbieren, sammle 7 Tage Energie.
  • Pep dein soziales Leben auf. Triff Freunde, anstatt Pornos zu schauen.
  • Nutze deine Zeit. Um Ängste und Hobbys endlich anzupacken.
  • Halte den Augenkontakt mit Fremden. Bis sie weg schauen! Versuche zu entspannen. Du hast alles unter Kontrolle.
  • Du wirst ziemlich geil werden. Erfreue dich daran. Gehe bewusst durch den Tag.

Wir bei FapFree haben dem exzessiven masturbieren und Pornokonsum den Kampf angesagt. Männer lernen bei uns die Pornosucht in den Griff zu kriegen und mit neuer Kraft, ein besseres und selbstbestimmtes Leben zu leben. Vertraue den Prozess.

P.S. Du seist gewarnt. Immer mehr Frauen werden sich nach dir umschauen. So geht es vielen Männern. Schon bald wirst du ganz von selbst den Kontakt zu Frauen suchen.
P.P.S. Masturbieren ist zwar nicht erlaubt, aber gegen etwas Hilfe von außen ist nichts einzuwenden. 😉

 

—-
Quelle zu zahlen bezüglich der Einnahmen der Pornoindustrie weltweit:
http://www.familysafemedia.com/pornography-statistics/

 

Foto: © pixabay.com – Pexels

Diesen Artikel teilen…Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone


Über den Autor



One Response to Pornosucht & Schluss – Für den Mann der mehr vom Leben will

  1. Julian says:

    Danke sehr für den Artikel. Ich werde die Challange mal ausprobier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Auf Frauen attraktiv wirken
6 Persönlichkeitsaspekte die Frauen an einem Mann sexy finden

Rückgrat und Prinzipientreue Wer Rückgrat hat, auf den kann man bauen. Er lässt sich nix gefallen und wird sich auch...

Schließen