Mode & Style Modesünden

Published on November 4th, 2014 | by Randolph

0

Modesünden der Frauen, die wir Männer schrecklich finden

Nicht wenige Männer zeigen kaum Verständnis für die modischen Eskapaden der modernen Frau. Frauen hingegen möchten aber neue Dinge probieren und wollen möglichst hip sein. Ob die neue Mode den Männern ebenso gefällt ist den Herstellern der Trendmoden aus der aktuellen Saison meist wohl egal. So mancher Mann denkt sich, dass seine schöne Freundin durch die fürchterlichen Trends nicht unbedingt an Attraktivität gewinnt oder aufgewertet wird. Ganz im Gegenteil verschandeln so manche Trends die Schönheit der Damenwelt.

Im Sport finden sich die Ersten dieser Sünden. Denn Aerobic, Fitness und Yoga sind die angesagten und wichtigen Übungsarten, die eine schöne Figur definieren. Stirnbänder sind ein Trend der 80er, aber auch im Alltag findet man breite Haarbänder, die die Haare zurückhalten. Auch Indianerstirnbänder die an die Hippie-Zeit erinnern liegen bei der Damenwelt im Trend. Die Herren zeigen sich nicht immer glücklich, wenn die Damen mit diesen Retro-Looks vor ihnen stehen. Sicherlich wirkt das für eine Öko-Mami besonders toll, aber die Männerwelt zeigt wohl nicht uneingeschränkt ein Verständnis für diese modische Wiederauferstehung. Ein schönes Gesicht sollte nicht durch ein Stück Stoff verschandelt werden, wo eine attraktive Frisur eine ansprechendere Wirkung zeigen würde.

Hippie girlHaremshosen sind ein weiterer Trend, der zu diesem dazu gehört. Die weiten Hosen, deren Schnittform im Schritt bis hinunter zum Knie reicht, lassen nicht erahnen, welch schöne Figur unter solch einer Hose steckt. Die Damen sollten sich selbst einmal im Spiegel betrachten und im Alltag überlegen, ob sie nicht doch besser ein anderes Stück Mode aus dem Schrank holen sollten, welches zumindest einen ansehnlichen Körper erahnen lässt. Noch schlimmer als der Schnitt der Hosen, der jede Figur verschandeln kann, sind deren Farben. Sie sind meist kunterbunt, wie androgyne Hippies eben solche Hosen trugen oder wirken orientalisch. Ein orientalischer Look erzeugt für die Herren an sich ja schon eine schöne Optik, aber zahlreiche Modelle wirken nicht unbedingt vorteilhaft.

Das Thema Jeans oder Hosen ist ebenso schwierig zu handhaben. Weniger ist manchmal mehr. Die Herren sehen lieber eine schöne Hüfte als eine extrem hoch geschnittene Jeans. Es darf gern ein wenig sexy sein und die Hose gern ein wenig enger. Andere Modesünden finden die Herren auch bei den Mänteln oder bei Blusen mit Schulterpolstern. Während breite Schultern beim Mann gerne gesehen sind, sind sie bei Frauen komplett fehl am Platz. Mäntel in riesengroßer Form wirken auf die Herren weniger anregend, obwohl sie sicherlich auch gepflegt wirken können. Zu schlabberig oder gar schlampig sollten Mäntel in keinem Fall wirken. Denn dann sehen Männer nicht mehr, ob tatsächlich noch eine Frau in der Kleidung steckt. Ein wenig feminin sollte es schon wirken oder optimal auch tailliert geschnitten sein.

Und selbst, wenn die Bekleidung sitzt und passt, wobei sogar die Schuhe wunderbar aussehen können, und die Auserwählte wirklich toll aussieht, so muss auch die Frisur stimmen. Die Haare lenken sehr schnell das Augenmerk auf sich, so dass viele Männer großen Wert auf die Frisur legen. Lange Haare bis zur Hüfte sind extrem begehrt und nicht viele Frauen tragen ihre Frisur auf eine solche Art. Das andere Extrem ist bei den Herren aber besonders unbeliebt: Kurzhaarschnitte in besonders kurzer Form wirken auf Männer nicht immer sehr anziehend. Vielleicht lieben einige Männer auch noch halblange Frisuren, aber feminine Frauen, die ihren Haarschnitt aufpeppen möchten, sollten sich dessen bewusst sein, dass sie nicht zu burschikos wirken sollten.

 

Diesen Artikel teilen…Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone


Über den Autor

Randolph beschreibt sich selbst als Exzentriker und absoluten Hedonisten. Sein großes Vorbild ist der Schriftsteller Oscar Wilde.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Goldgräberin greift nach dem Geld
Finger weg von Goldgräberinnen (Gold-diggers)!

Die Partnerwahl fällt nicht immer ganz einfach. Daher prüfe, wer sich ewig bindet, so die Weisheit. Es ist tatsächlich nicht...

Schließen