Mode & Style Mann mit Lederjacke

Published on März 29th, 2017 | by Randolph

1

Lederjacken für moderne Männer

Früher waren Lederjacken häufig nur etwas für ältere Herren, aber inzwischen haben sich diese Jacken zu einem „IT-Piece“ für den Mann entwickelt und sind somit für jede Generation geeignet. Dabei ist es völlig egal ob man sie sportlich, mit einer hippen Jogginghose oder lässig, mit einer angesagten Slim-Fit Jeans oder ganz klassisch mit einer Anzugshose trägt. Eine Lederjacke ist inzwischen aus keiner Garderobe eines modernen Mannes wegzudenken.

Coole Lederjacken

Absolut modern sind die Lederjacken im sogenannten „Bomber-Stil“, wie sie z.B. bei Esprit erhältlich sind. Die Auswahl der Marke besticht hier durch angemessene Preise und gute Qualität.

Lederjacke Schwarz Lederjacke Ziegenleder

Ganz klassisch in einem Schwarz kommt die softe Ziegenlederjacke daher und wirkt nicht nur modern, sondern auch zeitlos klassisch. Eine Investition für eine lange Zeit also. Und das ist auch das Tolle an einer Lederjacke. Sie hält und hält und hält, auch wenn der Preis oftmals etwas höher ist, als für eine gewöhnliche Jacke, aber eine Lederjacke ist fast schon unkaputtbar. Flecken lassen sich leicht mit einem einfachen feuchten Tuch entfernen und auch Gerüche bleiben nicht im Leder hängen. Dies aber nur so nebenbei. Oben beschrieben Jacke gibt es übrigens auch in einem hellbraunen Ton.

Lederjacke Blouson Lederjacke Schweinsleder

Auch ein Hingucker sind die Lederjacken im „Blouson-Stil“. Hier hat die Kultmarke neben einem klassischen Schwarz auch auf ein dunkles Braun gesetzt. Die Jacken sind aus Schweinsleder und aus Veloursleder.

Lederjacke Bikerjacke Schwarz Lederjacke Bikerjacke Braun

Nicht zuletzt werden Lederjacken im sogenannten „Biker-Stil“ angeboten. Diese gibt es, wie fast alle Lederjacken in Schwarz sowohl als auch in Grau und Braun. Der „Biker-Stil“ zeichnet sich im Übrigen durch die vielen Details aus. So sind Kipper, Taschen und der markante Stehkragen mit Riegelverschluss typisch.

Leder ist nicht gleich Leder!

Die Rede ist hier nicht im Unterschied von echtem Leder und Kunstleder, nein, vielmehr der Unterschied der Beschaffenheit sowie der unterschiedlichen Tiere, die diesen Rohstoff liefern.

Generell unterscheiden wir zunächst einmal zwischen Glattleder und Rauleder. Letzteres ist oft auch als Nubuk- oder Veloursleder bekannt und nicht zuletzt für seine samtige Beschaffenheit beliebt. Glattleder, ist, wie der Name schon sagt, glatt und somit im Gegenzug zum Rauleder Wasser abweisend. Hier unterscheidet man zwischen gedecktes und offenporiges Glattleder. Der wesentlich Unterschied der beiden Lederarten ist eigentlich nur, dass bei offenporigem Glattleder und der Kontakt mit Wasser, die Farbe dunkler wird als die Ausgangsfarbe. Beim Trocknen kommt jedoch die Ausgangsfarbe zurück.

Somit findet der stilbewusste Mann von heute stets die passende Lederjacke für seinen Geschmack.

 

Fotos:
© Esprit
© pixabay.com – alexanderkiselev


Über den Autor

Randolph beschreibt sich selbst als Exzentriker und absoluten Hedonisten. Sein großes Vorbild ist der Schriftsteller Oscar Wilde.



One Response to Lederjacken für moderne Männer

  1. Felix says:

    Die Bomber-Lederjacken sind ein must-have für den F/S 17!
    lg felixwehmeyer.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mehr Spaß im Bett durch Hinauszögern des Orgasmus

Je aufregender und heißer ein sexueller Akt ist, umso schneller kommt Mann zum Orgasmus. Das ist nicht immer gewollt und...

Schließen