Life & Fun Kampfkusnt Filme

Published on April 3rd, 2018 | by Sebastian D.

1

Kampfkünste in Filmen

Wer unterhaltsame Filme mag und auf Kampfkunst oder Kampfsport steht, für den sind einige Filme von besonderem Interesse. Der Unterhaltungsfaktor kombiniert mit den jeweiligen Eigenheiten des Stils vermischt sich manchmal zu einem tollen Gemisch, das an einem Filmabend genossen werden kann. Manchmal sorgt ein solcher Film auch für den nötigen Schub um zu trainieren, er motiviert einen zu mehr Leistung beim Training.

Hier also für jeden Geschmack jeweils ein Film zu den verschiedenen Arten von Kampfsport:

 

Krav Maga – Genug – Jeder hat eine Grenze

Der Film zeigt Jennifer Lopez als unterdrückte Frau, die es ihrem gewalttätigen Ehemann heimzahlt. Palmheel-Strikes und Kick to the Groin, hier sind die klassischen Krav Maga-Elemente verarbeitet, bei denen auch zierliche Frauen zur gefährlichen Waffe werden können. Trainings- und Kampfszenen sind genauso spannend, wie die Story des Films.

 

Bruce Lee – Der Mann mit der Todeskralle

Was wäre eine solche Liste, wenn Bruce Lee nicht darin vorkommen würde? In dem Film rächt Lee seine Schwester und tritt gegen einen gefährlichen Gegner an, der als Prothese messerscharfe Todeskrallen im Kampf einsetzt.

 

Muay Thai – Ong bak

Dieser Film lebt in erster Linie von der Akrobatik und den spektakulären Muay Thai-Fights. Die Geschichte ist eher seicht, aber die Action macht das alles wieder wett.

 

Wing Tsun – Ip Man

Der legendäre Lehrer von Bruce Lee, der Meister Ip Man wird in diesem Film biographisch abgehandelt. Ein Werk, das die Seele des Kampfkünstlers berührt, denn hier geht es nicht nur um die Kämpfe gegen menschliche Gegner, sondern auch um den Kampf in harten Zeiten und gegen widrige Umstände.

 

Wushu – Fearless

Der Name Jet Li ist heute sicher vielen Kampfsportfans ein Begriff. Dieser Mann beeindruckt mit seiner Geschwindigkeit und gekonnten Ausführung der traditionellen chinesischen Kampfkünste. Der Film basiert auf dem Leben von Huo Yuanjia, der in China gegen Kämpfer aus aller Welt antrat.

 

Karate – Karate Kid

Der Klassiker von 1984 sei hier genannt, obwohl ihn vermutlich fast jeder kennt. Seine Botschaft ist zeitlos, seine Geschichte so einfach wie genial. Das Training, dass für ein sauberes Auto und einen frisch gestrichenen Zaun des Lehrers sorgt, macht Lust auf eigene Kata. Unvergesslich die Sprüche von Mr. Miyagi, wie: „Daniel San merken; Gürtel ist nur da um Hose zu halten.“

 

Mixed Martial Arts (MMA) – Warrior

Zwei grandiose Figther stehen sich hier gegenüber, denen man als Zuschauer nur das Beste wünscht. Ein Film der zeigt, wie sich hartes Training auszahlt und motiviert.

 

 

 

Foto: © pixabay.com – sasint


Über den Autor

ist ein absoluter Fitness-Freak und Kampfkunst-Fanatiker. Wenn er nicht gerade Artikel für mannblogger schreibt, ist er an den Stränden Europas bei seinen drei Lieblingstätigkeiten zu finden: Trainieren, Surfen und Feiern.



One Response to Kampfkünste in Filmen

  1. Inessa says:

    Muay Thai hat mich schon immer interessiert: Als großer Thailand Fan erst recht. Ich werde ab Montag für drei Wochen in Thailand sein und hoffentlich ein paar Kurse machen.
    Great Post! 😉
    Schöne und sonnige Grüße aus Stuttgart

    Inessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Flirten mit Frauen
10 typische Fehler, die Männer beim Flirt machen

Egal ob beim Flirten im Club, der Bar oder beim Texten über WhatsApp, SMS oder Tinder - Diese Fehler sorgen...

Schließen