Flirten & Sex

Published on März 24th, 2015 | by William B. Desmond

0

Guter Sex aus Männersicht!

Was ist guter Sex? Diese Frage stellte eine renommierte Frauenzeitschrift vor Kurzem 500 Männern und das Ergebnis ist überraschend. Nicht viele unterschiedliche Stellungen oder außergewöhnliche Orte liegen hier ganz vorne, sondern Zärtlichkeit und Gefühl. Für deutsche Männer ist der Sex dann gut, wenn viel geküsst und geknuddelt wird. Der gute alte Quickie hingegen darf es, laut Umfrage, auch ruhig öfters mal sein.

Zärtlichkeit liegt im Trend

Intensives Spüren, küssen und vor allem kuscheln, das ist es, was jeder zweite deutsche Mann gerne häufiger erleben möchte. Die schnelle Nummer ist schon längst out, in ist, sich Zeit füreinander zu nehmen und Berührungen intensiver als je zuvor erleben. Man(n) ist seiner Partnerin gerne wieder nah und auch das orale Verwöhnen steht an oberster Stelle. Es spielt hier keine Rolle, wer verwöhnt wird oder wer der aktive Part ist. Oralsex gehört für Männer zu gutem Sex einfach dazu und ist nicht wegzudenken.

Das Vorspiel ist wichtig

Für rund 32 % der Männer könnte das Vorspiel ausgiebiger sein. Bemängelt wird hier, dass es meist zu kurz ist. Auch Zeitdruck ist ein wahrer Lustkiller beim Vorspiel. Wo das Vorspiel hingegen stattfindet, ist nicht entscheidend. Einig sind sich die Befragten, dass es nicht immer das Bett sein muss, die Wohnung hat noch mehr aufregende Ecken zu bieten! Auch hier spielt der Oralsex wieder eine große Rolle und könnte, laut Männerwelt, ruhig öfters praktiziert werden.

Sex fürs Auge

Laut 46 % der befragten Männer wäre es ein absolutes Highlight, wenn sie sich einfach mal auf den Rücken legen könnten, die Partnerin reitet und „er“ einfach dabei zuschauen könnte. In keiner anderen Position kann Mann so viel sehen, wie wenn sie auf ihm drauf sitzt, egal wie rum. Ab man(n) einen knackigen Hintern vor sich hat oder selbst noch aktiv werden kann, ein Augenschmaus ist diese Stellung auf jeden Fall und gehört zu gutem Sex für viele einfach dazu. Der Klassiker schlechthin, auch fürs Auge ist natürlich ein Dreier mit gleich zwei heißen Ladys, die sich nicht nur um sein bestes Stück, sondern sich auch gerne mal um sich selbst kümmern. Da macht Zuschauen dann gleich noch mal so viel Spaß.

 

Foto: © photodune.net – acidgrey

Diesen Artikel teilen…Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Tags: , , , , , , , , , ,


Über den Autor

ist ein begeisterter Lebens- und Verführungskünstler, der die meiste Zeit des Tages der persönlichen Weiterentwicklung widmet. Getreu dem Motto Johann Wolfgang von Goethes: "Es ist nicht genug zu wissen, man muß es auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muß es auch tun."



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wie man schläft, so liebt man!

Eine alte Volksweisheit besagt: "Wie man sich bettet, so liebt man!", was nichts anderes bedeutet, als dass man anhand der...

Schließen