Flirten & Sex Ex-Freundin zurückgewinnen

Published on Januar 18th, 2018 | by William B. Desmond

1

Ex-Freundin zurückgewinnen? 10 Gründe dies nicht zu tun

Männer werden oft härter mitgenommen von Trennungen als Frauen, selbst wenn sie diejenigen waren die Schluss machten. In der Tat hat man festgestellt, dass Männer emotionaler sind, was Beziehungen angeht, doch sind wir besser darin dies zu verbergen. Es gibt viele Ratgeber im Netz, die einem verraten, wie man die “Ex zurückgewinnen” kann, doch sollte man folgende Punkte erst einmal bedenken, bevor man sich so etwas vornimmt:

1. Es hat schon seinen Grund warum es endete

Egal ob sie oder du Schluss gemacht hast. Es gab dafür gute Gründe. Diese sollte man sich vor Augen halten und durchgehen. Es ist schön sich in solchen Momenten an die wirklich schlechten Situationen wie Streitigkeiten oder Frustration zu erinnern. An den Ärger, der einem vielleicht allzu oft die Nerven gekostet hat. Dadurch wird eine Heilung weitaus leichter.

2. Man stellt die Frau auf ein Podest

Wieso wird diese eine Frau so wertgeschätzt? Egal wie besonders die Frau einem subjektiv erscheinen mag, es gibt Millionen anderer Frauen, die genau das selbe können und sogar besser darin sind. So hart es klingt: Die Dame ist austauschbar und der Hauptgewinn ist immernoch der Mann.

3. Man ist geblendet von (den falschen) Emotionen

Ein Mann sollte sich nicht einlullen lassen von Sentimentalitäten. Es trübt das Urteilsvermögen und lässt ihn schwach erscheinen. Verbringt man ausreichend Zeit mit einem Menschen, so verknüpft man automatisch Gefühle mit den Situationen die man mit dieser Person hatte. Im Grunde liebt man dabei jedoch nur die Situation und die Verknüpfung mit der Person ist eher zufällig. Wäre es in dem Moment eine andere wunderbare Frau gewesen, so wäre der Eindruck genauso intensiv.
Es ist vergleichbar mit einer Drogensucht. Natürlich gibt es Zustände, die den selben Effekt hervorrufen können, dieselbe Euphorie, doch der Junkie will nur den nächsten Schuss. Und so dreht sich sein Leben nur noch um dieses zwanghafte Verhalten. Erst mit einem Entzug kommt er zur Besinnung und zur Besserung.

4. Man beschneidet sich in seinen Optionen

Meist steigern sich Männer gerne hinein in eine emotionale Verbindung. Manche tun es, noch bevor sie überhaupt Sex hatten mit einer Frau, andere lange nachdem sie schon fort ist. Dabei gibt es so unglaublich viele wunderbare Frauen, die nur darauf warten, den Mann kennenzulernen.

5. Es ist meist eine Ausrede

Immer wieder hört man von Kerlen, die ihrer Ex hinterhertrauern Sprüche wie “Ich will jetzt niemand anderen treffen, ich will nur meine Ex zurück” oder “die nächste ist sowieso ganz anders als meine wunderbare geliebte Verflossene”. Das sind oft absurde Ausreden und Zeichen von Feigheit. Weil man seine Schüchternheit nicht überwinden mag oder glaubt, nicht attraktiv genug zu sein, wird einfach rumgejammert. Ist schließlich einfacher, als den Hintern zu bewegen und etwas zu ändern.

6. Es ist ein Mangel an Selbstrespekt

Einer Frau hinterherzulaufen ist in jedem Fall eine schwache Leistung. Es drückt förmlich aus, dass man nur der Fußabtreter ist. Doch niemand kann Fussabtreter leiden und Frauen am allerwenigsten. Ein Mann der sich alles gefallen lässt, keinerlei Integrität besitzt und der einer Frau die Welt zu Füßen legt, wird gnadenlos zertrampelt werden. Er kann keinen Respekt erwarten, wenn er sich selbst nicht respektiert.

7. Man verletzt sich nur selbst dabei

Ein großes Maß an Masochismus ist nötig, wenn man sich einredet, dass alles noch einmal gut wird und sich zum Besseren ändert. Dabei schaut die Frau bereits längst nach neuen Optionen und wenn sie attraktiv ist, dann vergräbt sie sich auch nicht. Sie wird ihr Leben weiterleben, genauso wie der Mann es tun sollte.
Sie schreibt zum Beispiel eine Nachricht wie “bis bald” und der Mann denkt ungerechtfertigterweise in blindem Optimismus, dass es bedeutet doch noch eine Zukunft mit der Verflossenen zu haben.

8. Man gibt der Frau eine riesige Macht

Die Frau muss nur mit dem Finger schnippen und man kommt wieder. Sie weiß genau, dass sie einen in der Hand hat. Manipulative Frauen werden dies ausnutzen und sammeln sich regelrecht einen Hofstaat an aus einfältigen Exfreunden. Sie werden dann benutzt um neue Anwärter eifersüchtig zu machen, zum Ausheulen über andere Kerle, als Geldbörse, nützlichen Söldner oder Eintrittskarte, um sich wieder Bestätigung zu holen oder manchmal auch einfach für unverbindlichen Sex.

9. Du nimmst dir die Chance mit ihr abzuschließen

Hattest du schon einmal eine Wunde in der du jedes Mal herumgestochert hast? Ja jetzt hast du wieder eine und wenn du nicht aufpasst, dann wird sie sich entzünden. Gib dir selbst Gelegenheit, zu heilen und zu verzeihen.

10. Du hast zuviel Zeit

Wer darüber nachdenkt die Ex zurückzugewinnen, der widmet sich offenkundig nicht seinem Leben und seiner Weiterentwicklung als Mann. Wo sind die Leidenschaften, die Ziele, die Aufgaben und Herausforderungen, die einem etwas abverlangen? Wieso baut man nicht seinen Körper auf durch Sport oder entwickelt ein gesundes Körperbewusstsein durch Yoga oder Tai Chi? Es gibt viel zu tun und alles davon ist wichtiger als sich in zusammengerollt grübelnd im Bett über die unveränderbare Vergangenheit zu ärgern.

Zum Abschluss sei erwähnt, dass man natürlich wieder zusammenkommen kann mit einer bestimmten Frau die man gern hatte, aber dabei darf man sich niemals selbst erniedrigen. Es muss stets aus der besseren Position geschehen, denn sonst degradiert man sich zum absoluten Betamännchen.

 

 

Foto: © pixabay.com – StockSnap

Diesen Artikel teilen…Share on Facebook

Facebook

Tweet about this on Twitter

Share on Google+

Pin on Pinterest

Email this to someone


Über den Autor

ist ein begeisterter Lebens- und Verführungskünstler, der die meiste Zeit des Tages der persönlichen Weiterentwicklung widmet. Getreu dem Motto Johann Wolfgang von Goethes: "Es ist nicht genug zu wissen, man muß es auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muß es auch tun."



One Response to Ex-Freundin zurückgewinnen? 10 Gründe dies nicht zu tun

  1. Inessa says:

    Ein sehr schöner Beitrag mal wieder.
    Ich muss Dir vollkommen zustimmen. Nach der Trennung vergessen viele Paare das Negative und kommen wieder zusammen. Bis wieder die gleiche negative Erfahrung wieder vorkommt. Dann ist wieder Schluss. Eine never ending story einfach. Schluss ist Schluss.
    Peace, Inessafashioness

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Gefahren von Social Media
Was man bedenken sollte, bevor man etwas auf facebook teilt

Der öffentliche Seelenstriptease ist natürlich populärer als jemals zuvor in der Geschichte, doch vielleicht sollte man ein paar Dinge beachten,...

Schließen