Ernährung & Gesundheit

Published on November 11th, 2016 | by Vanessa S.

1

Drogenprobleme

Drogen sind immer noch ein großes Thema und in der Praxis stellt sich heraus, dass wesentlich mehr Männer illegale Drogen zu sich nehmen als Frauen. Jüngere Erwachsene unter 30 Jahren sind öfters von einem Drogenproblem betroffen. Es ist erschreckend, dass bereits Kinder zwischen 12 und 17 Jahren die ersten Erfahrungen mit dem Drogenkonsum machen. Die Suchtgefahr ist dann doch besonders hoch und von den Drogen wegzukommen, ist auch nicht gerade einfach.

Männer häufiger betroffen – Warum?

Nun stellt sich bei vielen Leuten die Frage, warum Männer öfters derartige Probleme vorweisen. Männer ticken generell etwas anders als Frauen. Sie gehen selten zum Arzt, hören nur sehr selten auf die Signale des Körpers und essen und trinken wesentlich ungesünder als Frauen. Auch im Bereich der Drogen ist ein Unterschied festzustellen. Wie ein Test gezeigt hat, reagieren Männer beispielsweise wesentlich stärker auf Aufputschmittel. Im Belohnungszentrum des männlichen Gehirns gibt es eine erhöhte Dopamin-Ausschüttung. Männer empfanden einen positiveren Effekt.

Sucht kann schwere Folgen haben

Meist wird immer nur klein angefangen. Doch der Konsum wird immer weiter gesteigert, bis man ohne die Drogen gar nicht mehr leben kann. Wenn es aber erst soweit ist, kann es sich schwierig gestalten, aus dem Sumpf wieder herauszukommen. Ein Entzug kann, wie auch beim Alkohol, sehr heftig vonstatten gehen. Vor allem gibt es immer wieder die Gefahr, rückfällig zu werden. Man muss einen starken Willen haben, um die Drogenprobleme anzugehen und zu besiegen. Drogen werden übrigens auch mit Krankheiten wie das Tourette-Syndrom, Parkinson und Schizophrenie in Verbindung gebracht. Wie Studien zeigen, sind von diesen Krankheiten Männer häufiger betroffen. War an Parkinson oder einer anderen Krankheit erkrankt, der hat allerdings nicht zwangsläufig Drogen zu sich genommen. Drogen können Gehirnschäden hervorrufen und von daher sollte sich jeder Mann darüber im Klaren sein, dass es gravierende Folgen haben kann, wenn man sich zum Drogenkonsum hinreißen lässt. Sicherlich passiert das nicht bei jedem Mann.

 

Foto: © pixabay.com – jarmoluk

Tags: , , , , , , , ,


Über den Autor

ist unsere liebste Autorin und Männer-Beraterin. Sie ist ein regelrechter Shopaholic, liebt es zu reiten und mit ihren Freunden Karaoke zu singen.



One Response to Drogenprobleme

  1. Andreas says:

    Was in dem Artikel noch etwas zu kurz kommt ist, dass Drogen bei Männern in der Regel dazu dienen Probleme in anderen Bereichen zu kompensieren. Ob es sinnvoll ist sich in Behandlung zu begeben, kann man hier testen: http://www.maennerpsychotherapie.de/online-tests/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Back to Top ↑

Aus technischen und statistischen Gründen, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Bitte akzeptieren Sie Cookies über den entsprechenden Button. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Hübsche junge Dame
Einer Frau das perfekte Kompliment machen

Jeder Mann weiß, dass Frauen Komplimente lieben. Der Charmeur kommt gut an und das Ego zu streicheln, kann fast jedem...

Schließen