Flirten & Sex

Published on September 27th, 2016 | by Randolph

0

Die Macht der Stimme

Mal Hand aufs Herz, wem ging es noch nie so, dass er sich von einer Stimme, egal ob männlich oder weiblich regelrecht eingenommen fühlte? Man war fasziniert von dem Klang und einfach nur hin und weg. Bei Männern wirkt eine tiefe Stimme schier Wunder und dabei spielt es keine Rolle, ob diese auf Frauen oder auf das gleiche Geschlecht wirkt.

Wie wirkt eine dunkle Stimme auf andere?

Laut einer Studie, bei der 258 Frauen und 175 Männer (alle heterosexuell) teilnahmen, wurde schnell klar, dass eine tiefe Männerstimme leicht einschüchternd wirkt. Sowohl Frauen als auch Männer hören eher darauf, was sie sagt, als wenn eine hohe Stimme auf sie eindringt. Dieser Umstand überwiegt sogar den Aspekt der Anziehungskraft. Für Männer bedeutet dies vor allem eines: Die, die eine tiefere Stimme besitzen, können sich gegen andere Männer viel besser durchsetzen. Frauen merken sich eine tiefere Stimme besser als eine helle Stimme, denn sie verbinden damit Stärke, Kompetenz und nehmen diese Männer eher wahr als jene, die eine höhere Stimme haben.

Praktische Übungen um eine tiefere Stimme zu entwickeln

  • Versuche von der Brust bzw. dem Bauch heraus zu sprechen und nicht von der Nase. Um dies zu üben ist die Vollatmung, welche im Yoga angewendet wird ein wahrer Schatz.
  • Deine Kehlkopfmuskulatur hat großen Einfluss auf die Stimmlage. Man mus versuchen, diese zu entspannen beim Sprechen.
  • Eine gerade Haltung und Sporttraining kann die Halsmuskulatur positiv beeinflussen, was eine tiefe Stimme begünstigst.
  • Rocksongs mitzusingen hilft, eine tiefe Stimme anzutrainieren. Auf YouTube gibt es haufenweise Karaoke-Songs die hierfür geeignet sind.

Auch im Tierreich überzeugen tiefere Stimmen mehr

Geht es um die Machtspiele gegenüber Weibchen, wurde in einer weiteren Studie herausgefunden, dass auch in der Tierwelt die tieferen Stimmen anziehender wirken. 1721 Primatenlaute wurden getestet. Intrasexuelle Selektion, damit ist das Durchsetzen gegen das eigene Geschlecht gemeint, ist ein Grund von unterschiedlichen Stimmhöhen. Bei Menschen ist das anders, hier deutet sich an, dass der Selektionsdruck eher abgenommen hat. Menschen überleben auch dann, wenn bei der Fortpflanzung weniger auf die Stärke geachtet wird.

Erfolgreiche Prominente in Machtpositionen haben oftmals tiefe Stimmen!

Überlege ruhig mal, welcher hochrangige Politiker Dir einfällt mit einer weichen, warmen und fast weiblichen Stimme? Kaum einer, der wirklich Erfolg hat. Nimmt man zum Beispiel Barack Obama, dann wird die Studie um die tiefen Stimmen voll bestätigt. Baritone Stimmen signalisieren nach außen hin oft Macht und die Kompetenz anzuführen. Die Wähler werden, wenn auch unbewusst, davon oftmals beeinflusst.

 

 

Foto: © pixabay.com -Unsplash

Tags: , , , , , , ,


Über den Autor

Randolph beschreibt sich selbst als Exzentriker und absoluten Hedonisten. Sein großes Vorbild ist der Schriftsteller Oscar Wilde.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Depression – sei wachsam, Dir kann geholfen werden!

Bei Frauen ist es einfacher eine Depression zu erkennen, denn die Symptome sind eher frauentypisch, doch immer mehr Männer werden...

Schließen